Ausstellung vom 9. - 21. Juli


Bei Superhelden denkt man oft an Comics oder an jegliche Marvel Filme, in welchen Iron Man und Co die Welt retten. Doch müssen Superhelden immer gleich die ganze Welt retten? Was ist mit den Dingen, die uns im Alltag den Arsch retten? Sind das nicht eventuell auch schon kleine Superhelden? Genau mit diesen Fragen haben sich Mitarbeitende aus dem Kulturwerk in einem viertägigen Fotoworkshop beschäftigt.

Die Workshop-Leitung übernahm die selbstständige Fotografin Katharina Bauer. Sie studierte Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in Hannover und arbeitet aktuell für unterschiedlichste Kunden und als freie Fotokünstlerin. Unter ihrer Anleitung wurde den neun Teilnehmenden in zwei zweitägigen Einheiten sowohl Basiswissen aus der Fotografie als auch Tipps und Tricks für Fortgeschrittene vermittelt. Nun bekommen sie die Möglichkeit die Ergebnisse vom 9. bis zum 21. Juli im Großen Saal auszustellen.

Mit offenen Augen durch die Welt gehen und sich trotz eines anstrengenden Alltags über Kleinigkeiten freuen zu können ist wichtig, wurde aber oft verlernt. In den Fotos spiegelt sich wider, was den Mitarbeitenden aus dem Kulturwerk den Tag versüßt. Oft sind das kleine Dinge, die einfach schön sind und einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Ausstellung ,,Superhelden des Alltags‘‘ ist diesen großen Kleinigkeiten gewidmet und lädt dazu ein, ihnen durch neue Blickwinkel wieder Beachtung zu schenken.

Öffnungszeiten: Dienstag 09. Juli bis Sonntag, 21. Juli | Während des Mittagstischs & bei Kulturveranstaltungen

Mehr Informationen zu Katharina Bauer finden Sie unter: https://www.katharinabauer.net